EineWelt Sachsen
* *

„WEISS-SCHWARZ“ IM NEUEN DEUTSCHLAND

Ausstellung „weiß-schwarz“ des ENS ab 08. März in Sonderausstellung

im Deutschen Hygiene-Museum zu sehen

Wussten Sie …

dass jeder zehnte Arzt in Großbritannien aus einem afrikanischen Land kommt?

dass 17 Prozent aller Erwerbspersonen einen Migrationshintergrund haben?

dass ca. 12 Prozent der beschäftigten Ärzte und 15 Prozent der Menschen, die soziale Berufe ausüben, MigrantInnen sind?

Ab 08. März bis zum 12. Oktober 2014 sind Teile der ENS-Ausstellung „weiß-schwarz“ im Deutschen Hygiene-Museum in der neuen Sonderausstellung „DAS NEUE DEUTSCHLAND – von Migration und Vielfalt“ zu sehen.

mehr…


WeltWeitWissen-Kongress 2014 in Stuttgart … und wir mittendrin! Und mit dabei: unsere neue Bildungsmappe!

Der diesjährige WeltWeitWissen-Kongress (http://www.dachverband-entwicklungspolitik-bw.de/web/cms/front_content.php?idcat=241&lang=1), der vom 16.-18. Januar in Stuttgart stattfand, wird dem ENS wohl immer in guter Erinnerung bleiben. Nicht nur, dass sich mit dem aha e.V.(http://www.aha-bildung.de/), dem Sukuma Arts e.V. (http://www.sukuma.net/) und dem Konzeptwerk Neue Ökonomie e.V. (http://www.konzeptwerk-neue-oekonomie.org/) auch drei sächsische Projekte unter den Best-Practise-Projekten befanden und ausgezeichnet wurden, sondern auch, weil wir der Welt endlich unsere frisch ausgearbeitete Bildungsmaterial-Mappe präsentieren konnten.

Diese Bildungsmappe entstand, ergänzend zu unserer Ausstellung „weiß-schwarz – Was wäre wenn? … Neue Perspektiven auf gewohnte Bilder“, während der vergangenen Monate und enthält Bildungsmaterialien zum Thema Bildsprache und Enwicklungszusammenarbeit, Rollenverteilungen in der Spendenwerbung. In 5 Methoden, wird sich, teilweise auch spielerisch, dem Thema angenähert. Zur PDF-Download der Methoden geht es hier: bildungsmappe 

mehr…


Pressemitteilung: Menschen gestalten Nachhaltigkeit?

Festveranstaltung lädt Dresdner und Chemnitzer Bürger-Projekt aus

Dresden, 5. November 2013. „Menschen gestalten Nachhaltigkeit“ heißt die offizielle Veranstaltung des Freistaates Sachsen am 06. November in Chemnitz, anlässlich des  dreihundertjährigen Jubiläums des Nachhaltigkeitsbegriffes. Dass im Rahmen der Feierlichkeiten nicht alle Bürger mit ihrem Nachhaltigkeitsverständnis willkommen sind, musste nun der Dresdner Verein Sukuma arts e.V. erfahren. mehr…


Ab heute für 12 Tage in den Dresdner Straßenbahnen …

… laufen fünf unterschiedliche kurze Spots. Die Spots zeigen Bilder und fragen “Was siehst du?”. Lasst euch überraschen und irritieren! ;-)

Über eure Rückmeldungen freuen wir uns:  ed.neshcas-tlewenienull@tkatnok

   

    

    (all videos from ens superduper on Vimeo )

und hier gibt’s mehr Infos:                                           

http://www.einewelt-sachsen.de/archives/3745

Besonderer Dank an  infahrt, die die Veröffentlichung durch eine Medienpartnerschaft  unterstützen.


KonsumentInnen fordern ein Ende der Armutslöhne

— AktivistInnen aus 15 europäischen Ländern fordern Modefirmen auf, den NäherInnen Löhne zum Leben zu bezahlen. —
Genau sechs Monate nach dem verheerenden Einsturz des Rana Plaza-Fabrikgebäudes in Bangladesch, startet die Clean Clothes Campaign in ganz Europa eine neue Initiative, die Bekleidungsmarken dazu aufruft, NäherInnen existenzsichernde Löhne zu zahlen:

„NäherInnen verdienen mehr. Existenzlohn für alle!“

… die komplette Pressemitteilung dazu gibt es hier:  PM Lohn zum Leben fuer NaeherInnen