EineWelt Sachsen
* *

Wir trauern: Brücke/Most-Stiftung muss sich auflösen

Liebe Brücke/Most-Stiftung wir werden dich und Sie, liebe Mitarbeiter*innen der Brücke/Most-Stiftung, vermissen. Wir bedanken uns herzlich für die bisherige sehr interessante und spannende Zusammenarbeit. Sollte noch etwas zu retten sein, unsere Unterstützung und Solidarität haben Sie gewiss!

Die Brücke/Most-Stiftung ist seit 2010 Mitglied beim Entwicklungspolitischen Netzwerk Sachsen. Die Schnittstellen unseres entwicklungspolitischen Netzwerkes mit der Brücke/Most-Stiftung sind zwar nicht augenscheinlich, aber durchaus vorhanden und vor allem ungewöhnlich vielleicht auch innovativ. mehr…


Bundestagswahl 2017

 

Am 24. September wird gewählt. Hier haben wir einige entwicklungspolitisch relevante Informationen zusammengestellt.

Wir ermutigen euch, Kandidat*innen aus eurem Wahlkreis einzuladen, sie zu ihrem Engagement für die Eine Welt zu befragen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Gern unterstützen wir euch dabei.


Qualifizierungsreihe zu*r Referent*in für politische Bildungsarbeit

besonders für Migrantinnen und Migranten

ab 01. Sep. 2017 bietet das Entwicklungspolitische Netzwerk Sachsen e.V.
(ENS) die nächste zertifizierte Qualifizierungsreihe zum/zur
Referenten/in für die politische Bildungsarbeit an.

Freie Plätze sind aktuell noch verfügbar!

Plätze: max. 15
TN-Beitrag: 10 Euro pro Module. Auf Anfrage erstatten wir Fahrtkosten
und Unterkunft.
Anmeldung bis 20. August 2017
an ed.neshcas-tlewenienull@nerusmayn.varagnaran

mehr…


Entlassen vor 5 Jahren & noch immer keine Abfindung

Am 12. Juli 2012 sind 2000 Arbeiter*innen für die Zahlung eines besseren Lohns, Vereinigungsfreiheit und gegen die miserablen Arbeitsbedingungen bei Panarub Dwi Karya, einem Mizuno und Adidas Zulieferer in Indonesien, in STREIK getreten.

Als die Arbeiter*innen ihre Arbeit wieder aufnehmen wollten, wurden sie bedroht und gezwungen aus ihrer Gewerkschaft auszutreten. Am 23. Juli 2012 wurden 1300 Arbeiter*innen, die sich an dem Streik beteiligten ENTLASSEN. Von ihnen WARTEN 345 Arbeiter*innen BIS HEUTE auf ihre ABFINDUNGSZAHLUNGEN.

Gern dürft ihr in Solidarität mit den betroffenen Arbeiter*innen das Bild weiterverbreiten über eure sozialen Kanäle, gern auch auf den Facebook-Seiten von adidas & Mizuno.

mehr dazu: www.saubere-kleidung.de


Dresden, 17. Mai 2017

„Braunkohle unter Dresdner Frauenkirche entdeckt“

 – Kunst-Aktion für Ressourcengerechtigkeit –

In einer gemeinsamen Aktion des Entwicklungspolitischen Netzwerk Sachsen und des INKOTA-netzwerks wurde am 17. Mai auf dem Dresdner Neumarkt mit einem satirischen Straßentheater die Frauenkirche geschliffen, weil darunter Braunkohlevorkommen entdeckt worden seien.

mehr…