EineWelt Sachsen
* *

„Die globale Ungerechtigkeit und ich“

Zeit: 17 Uhr

Ort: St. Pauli Salon (Hechtstraße 32, 01097 Dresden), Kinderbetreuung in der Galerie

Ein T-Shirt für 2 Euro, die frischen Erdbeeren aus Marokko im Winter, alles ist jederzeit möglich.

Das sind nur zwei Beispiele für unsere Ansprüche. Solche Preise und Angebote haben negative Auswirkungen auf das Leben der Menschen in anderen Ländern. Das nehmen wir billigend in
Kauf. Schlechte Arbeitsbedingungen und Löhne, die gerade so zum Überleben reichen, machen unseren Konsum erst möglich. Muss das sein?
Welchen Einfluss hat unser persönliches Kaufverhalten auf die Gerechtigkeit weltweit? Kann es so etwas wie „globale Gerechtigkeit“ geben? Wie könnte sie aussehen? Was kann ich selber dafür tun?

Referent: Walter Pfannkuche, Professor für Philosophie Universität Kassel. Zu seinen gegenwärtigen Forschungsschwerpunkten zählt insbesondere die Ethik der Globalisierung

Moderation: Dr. Christian Demuth (Politikwissenschaftler) und Silke Pohl (Referat Gerechtigkeit, Ökumenisches Informationszentrum e.V.)