EineWelt Sachsen
* *

Sächsisches Bündnis gegen Rassismus gegründet

Gemeinsam mit knapp 30 zumeist sachsenweiten Verbänden und Initiativen hat das  ENS während der heutigen Pressekonferenz die Gründung des „Bündnis gegen Rassismus – für ein gerechtes und menschenwürdiges Sachsen“ veröffentlicht.

Margit Weihnert  und Gerardo Palacios Borjas im Gespräch mit dem Moderator der Landespressekonferenz

„Die Besonderheit dieses Bündnisses liegt auch darin, dass migrantische Vertreter*innen von Beginn an – also seit eineinhalb Jahren – aktiv bei der Gestaltung des Bündnisses mitwirken und jetzt auch hier auf dem Podium sitzen.“
Gerardo Palacios Borjas, Ökumenisches Informationszentrum e.V./STUBE Dresden

„Konkret werden wir mit Blick auf die kommende Landtagswahl 2019 zeigen, dass menschenwürdiges und bedachtes Handeln für eine weltoffene und gerechte Gesellschaft ausschlagebend sind. Rassismus wie er in Sachsen ganz besonders aggressiv zu spüren ist, sollte von der politischen Ebene noch mehr thematisiert und von uns allen verhindert werden. Wir möchten außerdem Initiativen, die sich schon seit vielen Jahren gegen Rassismus engagieren, unterstützen und bekannter machen.“
Dorothea Trappe Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen e.V.

Selbstverständnis und Liste der Erst-Unterzeichner*innen auf
www.buendnisgegenrassismus.de