EineWelt Sachsen
* *

kritischen Filmreihe

DGB Stadtverband Dresden und Attac Dresden laden ein zu einer kritischen
Filmreihe.

Beginn: jeweils 18.00 Uhr

Wo: im Dresdner Volkshaus, Schützenplatz 14 ( Rückseite des Gebäudes, letzter Eingang, Jugendraum der IG Metall)

Es sollen Filme sein, über die es sich zu reden lohnt. Nicht zwangsläufig die
neuesten, aber jeder stellt hochaktuelle Fragen:
11.01.: Let’s Make Money: Warum wird ein globales Finanzsystem, dessen
Glaubwürdigkeit spätestens seit der Insolvenz mehrerer Großbanken 2008 und der
anschließenden Finanzkrise mehr als beschädigt ist, nicht stärker reguliert?

01.02.: Blood in the mobile: Warum weigern sich Unternehmen für die Einhaltung
von menschenrechtlichen Standards entlang ihrer Lieferketten zu sorgen?
Anschließend Gespräch mit Beate Schurath, INKOTA-netzwerk e.V.

08.03.: We want sex: Warum werden Frauen weltweit immer noch schlechter
bezahlt als Männer?

Wir wollen Informationen zur Verfügung stellen, Diskussionen anstoßen und
aktiv Veränderungen vorantreiben nach dem Attac-Motto: Eine andere Welt ist
möglich!

Außerdem lädt der Gesprächskreis Soziale Gerechtigkeit ein zu dem Vortrag:
Welche Herausforderungen ergeben sich für die Zivilgesellschaft, sowie
speziell für Christ*innen und Kirchen
aus den globalen Problemen und einer Politik, die darauf nicht angemessen
reagiert?
Referent: Martin Gück von KAIROS Europa, Heidelberg

am Mittwoch, den 7. Februar 18, 19.30 Uhr im ÖIZ, Kreuzstraße 7, 01067 Dresden
(der Flyer kommt noch ..)