EineWelt Sachsen
* *

Netzwerkvorteile


Welchen Nutzen gibt es für Mitglieder?

> Vernetzung – raus aus der Isolation
Das ENS betreibt mehrere Mailinglisten. Einige werden moderiert, d.h. nur bestimmte Personen – in unserem Fall die Geschäftsstelle, ist berechtigt, E-mails über diese Mailinglisten zu verteilen. Unmoderierte Listen hingegen bieten die Möglichkeit für jeden eingetragenen Benutzer selbst, also ohne Umweg über das ENS-Büro, E-mails über die Liste zu verschicken. Antworten Sie auf eine solche Mail, bekommt nicht nur der Absender Ihre Mail, sondern alle anderen Benutzer auch. (Vorsicht, das hat schon manches mal für Erheiterung – im günstigsten Fall – geführt).

  • ens-info [at] ilpostino.jpberlin.de
    Ankündigung entwicklungspolitisch relevanter Informationen und Veranstaltungen
    moderierte Liste mit Adressen mehrerer hundert Personen und Organisationen
  • ens-dresden (at) ilpostino.jpberlin.de,
    s.o., moderierte Liste
  • ens-verein (at) ilpostino.jpberlin.de
    Austausch zwischen den Vereinsmitglieder
    unmoderierte Liste der Vereinsmitglieder des ENS
  • ens-intern (at) ilpostino.jpberlin.de
    s.o., unmoderierte Liste

> Bildung
Die entwicklungspolitische Zeitschrift fairquer mit einer Auflage von 900 Stück wird sachsenweit verteilt und erörtert entwicklungspolitische Fragen. Sie berichtet über neue Entwicklungen in Sachsen, bietet eine Plattform für die Präsentation lokaler Gruppen und Initiativen etc. Es besteht für die teilnehmenden Akteure demnach die Möglichkeit, eigene Anliegen zu veröffentlichen und v.a. die eigene Arbeit bekannt zu machen.

> Beratung
Das ENS-Büro bietet für Mitglieder kostenlose Beratung zu Finanzierungsfragen, Vereinswesen, Bildungsarbeit sowie Öffentlichkeitsarbeit an. Machen Sie einen Termin aus!

> Infrastrukturelle Unterstützung
Nach vorheriger Anmeldung können die Mitglieder folgende Serviceleistungen in Anspruch nehmen:
Ausleihe verschiedener technischer Geräte, wie z. B. Beamer, Laptop: 5 Euro pro Tag/Veranstaltung
kostenlose Ausleihe von Moderationstafeln bzw. Nutzung des Moderationsmaterials
kostenlose Nutzung des Versammlungsraumes Achterdeck, ÖIZ Dresden

> Unterstützung bei Projekten und Veranstaltungen
Das ENS kooperiert gern mit seinen Mitgliedsvereinen bei Veranstaltungen. Wenn Sie dafür auch eine kleine finanzielle Unterstützung brauchen, wenden Sie sich mit einem Kooperationsvorschlag (inhaltliche Beschreibung der Veranstaltung und ein Finanzierungsplan) an das ENS-Büro. Von hier wird es weiter an den ENS-Vorstand geleitet, der über eine Kooperation schließlich entscheidet. hier mehr Infos …

Was sollten Gruppen im ENS beitragen, wenn sie Mitglied sind?

Das Netzwerk lebt von seinen Mitgliedern, d. h. Sie sind das Netzwerk. Sich im Netz sehen, d.h. wahrnehmen, dass andere Gruppen, Interesse an den eigenen Erfahrungen haben könnten, diese weitergeben, bzw. Erfahrungen der anderen abfragen und nutzen, wie auch gemeinsame Kooperationen planen, wäre die optimale Netzwerknutzung!

Im Netzwerk gibt es einige Arbeitsgemeinschaften, in denen versucht wird, gezielt Dinge voranzubringen. So unterstützt z.B. die AG Lobby das ENS-Büro beim Verfassen diverser Papiere und versucht bei wichtigen Treffen dabeizusein. Diese AGs sind immer offen für neue MitstreiterInnen.

Aber auch den Kontakt zum Büro zu halten – und sei es: „wir können dieses Jahr nicht, bitte Infos weiterleiten – nächstes Mal haben wir wieder mehr Zeit…“ verbessert die Kommunikation und schafft Synergieeffekte.

Wichtig ist für die ENS-Schaltstelle (ENS-Büro und Vorstand), dass Sie möglichst regelmäßig die Mitgliederversammlung besuchen. Wenn viele kommen, wird auch eine eher trockene bürokratische Veranstaltung bunt und spannend.

Bitte geben Sie Termine von ENS-Veranstaltungen in der eigenen Gruppe bekannt und kündigen anders herum auch die Termine von eigenen Veranstaltungen beim ENS-Büro an.

Werben Sie für das Netzwerk! Nur gemeinsam und wenn wir viele sind, sind wir stark und werden in der Öffentlichkeit, in der Politik, in der Wirtschaft usw. ernst genommen. Versehen Sie z.B. Ihre Teilnehmer-Liste mit einer Spalte, die heißt: „Möchten Sie in Zukunft weiter über entwicklungspolitische Veranstaltungen vom ENS informiert werden?“. Diese Adressen (wenn die TeilnehmerInnen mit ja geantwortet haben), schicken Sie uns und so können wir unserer Mailinglisten stetig vergrößern. Zum Nutzen für alle Mitglieder. Oder machen Sie öffentlich, dass Sie im ENS Mitglied sind, z.B. auf Ihrer Homepage oder auf Ihrem Briefkopf. Oder legen Sie Flyer vom ENS bei Ihren Veranstaltungen mit aus und oder stellen Sie sogar das ENS-Rollup mit auf (ist gerne auszuleihen vom ENS-Büro).

Zu guter Letzt das Geld: Der ENS-Mitgliedsbeitrag beträgt 30 € und er hilft! Bitte zahlen Sie ihn regelmäßig. An Praxisworkshops, Weiterbildungen und anderen Veranstaltungen können Mitglieder dafür ermäßigt teilnehmen.

Haben Sie Fragen oder Kritik? Bitte keine Scheu, rufen Sie an oder mailen Sie. Wir sind dankbar für alle Hinweise. Doch bitte haben Sie Verständnis: Im ENS-Büro wird momentan eine Stelle von zwei Koordinatorinnen besetzt. Leider ist damit nicht immer alles so zu schaffen, wie wir uns das wünschen.