EineWelt Sachsen
* *

Aufgaben


Lobbyarbeit – Informations- und Öffentlichkeitsarbeit – Vernetzung

Das ENS bündelt die Interessen entwicklungspolitischer Initiativen in Sachsen. Es setzt im Interesse seiner Mitgliedsvereine das ihm verliehene politische Gewicht ein, um die ideellen und materiellen Rahmenbedingungen der Eine-Welt-Arbeit in Sachsen mitzubestimmen und zu verbessern. Das ENS erfüllt in diesem Rahmen vier Hauptaufgaben, die in der Satzung festgelegt sind: >> zur Satzung (pdf, 30 KB)

1. Die Mitarbeiter/innen des ENS leisten Lobbyarbeit, d.h. sie führen z.B. Gespräche mit PolitikerInnen und VertreterInnen der Landesregierung, des Landesparlaments und weiteren politischen Institutionen. Sie sind auch gern bereit, Kontakte zwischen Mitgliedsinitiativen und sächsischen Verantwortungsträger/innen herzustellen.

2. Das ENS erfüllt eine Informations- und Servicefunktion gegenüber seinen Mitgliedern. Es bietet u.a. regelmäßige Informationen über die Entwicklungspolitik des Landes Sachsen, Fortbildungen zu Themen der Entwicklungspolitik und der Vereinsorganisation.

3. Zugleich fungiert das ENS als Knotenpunkt für die Kommunikation zwischen den sächsischen entwicklungspolitischen Initiativen.

4. Das ENS trägt zur Qualität der Eine-Welt-Arbeit in Sachsen durch Bildunsangebote für seine Mitglieder (Fortbildungen) und für die sächsische Öffentlichkeit und Schulen sowie freie Bildungsträger bei.

Abgesehen von den Aufgaben der Satzung des ENS ist die Geschäftsstelle des Netzwerks bundesweit in der Arbeitsgemeinschaft der Landesnetzwerke (agl) mit allen weiteren 15 Landesnetzwerken verbunden. Gemeinsam mit diesen Landesnetzwerken leistet das ENS auch auf Bundesebene Lobbyarbeit für die Unterstützung der Bildungs- und Entwicklungszusammenarbeit der NROs der Bundesländer.