#AlleFürsKlima – #unteilbar auf die Straßen

Datum: 20. September 2019

Aktion

Die Zeit des Zuschauens ist vorbei – am 20. September kämpfen wir in einer #unteilbaren Bewegung für ökologische und soziale Gerechtigkeit, für eine Zukunft in Solidarität!
Am 20. September werden weltweit Menschen dem Aufruf der #FridaysForFuture folgen und gemeinsam auf die Straßen gehen. Wir schließen uns #unteilbar an und appellieren an
alle: Seid dabei! #unteilbar heißt, dass wir unsere Kämpfe gemeinsam führen – hier vor Ort genauso wie global.
  • Wir stehen solidarisch an der Seite derjenigen, die bereits heute von Klimakrisen und ihren vielfältigen Folgen betroffen sind. Es bedarf einer radikal anderen Politik, um Menschenleben zu retten; wer hilfebedürftig ist, braucht unseren Schutz: Sozialstaat und Flucht dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden.
  • Wir stehen solidarisch an der Seite derjenigen, die sich um ihre Zukunft sorgen und einen fairen Wandel fordern. Der notwendige ökologische Umbau muss endlich mit aller Kraft angegangen werden. Dabei wenden wir uns gegen jedwede Politik, die Menschen auf der Strecke zu lassen droht: Ökologie und Soziales dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden.
Gemeinsam streiten wir für die Zukunft aller, gemeinsam streiten wir für verbindliche und konsequente Wege der Veränderung. Wir denken keine Grenzen – denn es gibt nur diese

eine Welt. Auch wir meinen daher: Die Zeit des Zuschauens ist vorbei – am 20. September kämpfen wir in einer #unteilbaren Bewegung für ökologische und soziale Gerechtigkeit, für eine Zukunft in Solidarität!