Jetzt Handeln: Gemeinsam. Aktiv. Wählen!

Datum: 26. April 2024
All-day event
Ort: Business and Innovation Centre Leipzig (IHK), Karl-Heine-Straße 99, 04229 Leipzig
Veranstaltung

Seit Anfang des Jahres gehen Millionen auf die Straße, in Groß- und Kleinstädten, in Ost und West – gegen Rassismus, Rechtsverschiebung und für eine offene und solidarische Gesellschaft.

Die Rechtsentwicklung richtet sich auch gegen entwicklungspolitische Werte wie Gerechtigkeit, Menschenrechte und Weltoffenheit. Sie stellt solidarisches Handeln entlang der Agenda 2030 in Frage. Rechtsextreme Parteien und Positionen lehnen Universalität der Menschenrechte, Geschlechtergerechtigkeit, koloniale Aufarbeitung und den Fakt des menschengemachten Klimawandels ab. Rechte Hegemonien im ländlichen Raum drängen dort auch entwicklungspolitische Inhalte zurück.

Wir wollen den Schwung und Optimismus der ersten Monate nutzen, um uns in Leipzig darüber auszutauschen, was unsere konkreten und sichtbaren Beiträge 2024 für eine gerechte und solidarische Gesellschaft sein können? In dem Jahr, wo auf kommunaler und europäischer Ebene und später in drei ostdeutschen Ländern gewählt wird. Wie tragen wir zu Verbindungen und Austausch zwischen Zivilgesellschaft in der Stadt und auf dem Land bei? Wie illustrieren wir, dass wir in der „Einen Welt“ u.a. mit dem Einen Klimawandel leben, der alle betrifft? Wie mobilisieren wir die Vorstellung, dass Menschenrechte für Alle weltweit gelten, ohne Wenn und Aber?

Wir wollen an diesem Tag nicht nur zuhören, sondern selbst aktiv werden, Informationen bündeln, vielfältige Erfahrungen und erprobte Strategien untereinander austauschen, sich miteinander vernetzen und möglichst viele, kleine und dezentrale Aktionen entwickeln. Diese sollen dann möglichst zwischen Mai und September, aber auch mittelfristig umgesetzt werden.

Wir starten mit einer Erfahrungsrunde von Aktiven aus Nordhausen, Waldheim und anderen Orten; wir hören Vertreter*innen von Bündnissen wie Weltoffenes Thüringen, „Hand in Hand“, Solidarischer Osten und #unteilbar Südbrandenburg (bisher angefragte Initiativen). Aber, ganz viel Zeit soll für den inhaltlichen Austausch und die Entwicklung von Handlungsoptionen bleiben. Abschließend soll gemeinsam überlegt werden, wie wir gemeinsam gut und entwicklungspolitisch wirksam durchs Jahr kommen. Ein Aktionsfoto soll breit verschickt werden.

Kommt alle am 26.04.24 nach Leipzig! Meldet Euch jetzt an! Verbreitet diese Einladung in Euren Kreisen bzw. über Eure Verteiler! Ein detailliertes Programm folgt in Kürze!

Eine Initiative von EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V., Eine Welt Netzwerk Thüringen e. V. (EWNT),Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen (ENS) e.V., Stiftung Nord-Süd-Brücken, Verbund Entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen Brandenburgs e.V. (VENROB)