Globales Lernen und BNE in der Kita

Startdatum: 8. Oktober 2020 - Enddatum: 9. Oktober 2020

Uhrzeit: jeweils 9:00 - 16:00 Uhr

Ort: Soziokulturelles Zentrum Frauenkultur e.V. , Windscheidstraße 51, 04277 Leipzig

Fortbildung

In Kooperation mit KitaGlobal laden wir euch zu der Fortbildung “Globales Lernen und BNE in der Kita” ein. Aufgrund des Corona-Shutdown ist die im Juni geplante Fortbildung ins Wasser gefallen. Im Oktober wollen wir sie jedoch in Leipzig nachholen.

Wie lassen sich Globales Lernen und Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Kita anwenden? Welche entwicklungsrelevante Handlungsfelder bieten sich in der Kita an? Welche Auswirkungen kann mein eigenes ausgrenzendes Verhalten insbesondere in einem vielfältigen Lebenswelt in Kindertageseinrichtungen haben?

Bei der Fortbildung werden Impulse für die pädagogische Arbeit anhand thematischer Praxiseinheiten und konkreter Materialien sowie grundlegende Prinzipien und Themen des Globalen Lernens vermittelt und einen Bezug zum eigenen Arbeitsalltag in der Kita herstellen. Außerdem die eigene Sicht auf die Welt zu reflektieren und darüber nachzudenken, wie die persönliche Weltsicht die pädagogische Haltung und Praxis prägt.

Die Fortbildung teilt sich in zwei Modulen auf:
Modul 1: Sind alle Kinder gleich?! Vielfalt und Vorurteile in der Kita
Modul 2: Die Welt ist bei uns angekommen. Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit zum Thema Konsum

Kosten:
Für die Tagesverpflegung inkl. warmen Mittagessen sammeln wir einen Unkostenbeitrag von 15,00 EUR ein.
Anmeldeschluss:
01.10.2020 bitte bei anayanci.chacon[at]einewelt-sachsen.de

Zu den Referent*innen:
Elisabeth Bolda ist Bildungsreferentin für das Programm Bildung trifft Entwicklung (BtE) und als ehemalige Erzieherin speziell im Bereich Grundschule und Kita aktiv. Sie arbeitete mehrere Jahre im brasilianischen Amazonasgebiet und leitete die regionale Bildungsstelle des BtE Programms in Weimar.

Mechthild Lensing führt seit vielen Jahren Diversity- Trainings und Seminare zum Globalen Lernen mit unterschiedlichen Zielgruppen durch. Ihr Schwerpunkt liegt auf Fortbildungen für Lehrkräfte und ErzieherInnen. Sie ist ebenso als Bildungsreferentin für das Programm Bildung trifft Entwicklung (BtE) tätig.

Corona-Maßnahme:
Wir achten auf den Mindestabstand von 1,5 Metern und stellen Desinfektionsmittel sowie Mundschutzmasken zur Verfügung. Außerdem werden wir uns an die Schutzmaßnahmen des Veranstaltungsortes halten.

Es ist wünschenswert, dass ihr beide Fortbildungsmodule besucht, da diese aufeinander aufbauen. Vorbehaltlich freier Plätze könnt ihr die Module aber auch einzeln besuchen.