Aktiv gegen Rassismus

Bündnis gegen Rassismus – für ein gerechtes und menschenwürdiges Sachsen

Das Entwicklungspolitische Netzwerk e. V. ist Gründungsmitglied des Bündnisses gegen Rassismus. Wir benennen und bekämpfen nicht erst seit 2014 die ganze Bandbreite rassistischer Erscheinungen in Institutionen, Behörden und auch in der eigenen Organisation, von der vor allem geflüchtete Menschen, People of Color und Migrant*innen betroffen sind.

Das ENS e. V. tritt mit dem Bündnis gegen Rassismus für eine friedliche Welt ein, die durch ein solidarisches und respektvolles Miteinander aller Menschen und den gleichberechtigten Zugang zu materiellen und ideellen Ressourcen geprägt ist. Wir stehen für eine Gesellschaft, in der die Menschenrechte entsprechend der UN-Menschenrechtscharta geachtet werden, damit jeder Mensch unabhängig von Herkunft und Religion frei von Rassismus und Diskriminierung leben kann.

Was können und was wollen wir tun?

Wir bündeln unsere unterschiedlichen Perspektiven und Ressourcen, um Wissen und Kompetenzen zu erweitern, um Rassismus in all seinen Erscheinungsformen zu thematisieren und zu bekämpfen.

Wir bilden eine Lobby für von Rassismus Betroffene.

Wir vermitteln und unterstützen Bildungsangebote, die Rechtspopulismus, Rassismus und globalen Fluchtursachen entgegenwirken.

Wir tragen die Rassismus-kritische Diskussion in die sächsische Öffentlichkeit.

Das Bündnis ist offen für weitere Mitglieder und Ziele, die das gemeinsame Selbstverständnis tragen.

(Ansprechpartnerin: Dorothea Trappe)

 

Mietausstellung „weiß-schwarz – Was wäre wenn …. Neue Perspektiven auf gewohnte Bilder“


Stellen wir uns vor, wir leben in einer Welt, in der jede*R die gleichen Rechte und Möglichkeiten hat – unabhängig von der Hautfarbe, dann könnte jede*R jede Rolle einnehmen und wir wären nicht überrascht.

Wir haben den Test gemacht: Zu einer Reihe von Bildern aus der Entwicklungszusammenarbeit, bei denen Fotopaare mit den gleichen Motiven, aber vertauschten Rollen gegenübergestellt sind, wurden Passant*innen aus Dresden und Berlin nach Untertiteln und Kommentaren für die Fotos gefragt. In unserer Ausstellung „weiß – schwarz“ sind die Fotos und die Reaktionen der Passant*innen zu den jeweiligen Szenarien auf fünf Textilbannern präsentiert. Durch das Vertauschen der Rollen wird die mediale Wirklichkeit des Betrachters auf den Kopf gestellt und die Möglichkeit eingeräumt, bestimmte Stereotype zu reflektieren.

Technische Daten zur Ausstellung:

  • fünf Textilsegmente (jeweils ca.1,20 Meter lang)
  • mit Ösen zum Befestigen
  • Stahlkonstruktion (bestehend aus sechs Füßen und 16 Stangen), selbststehend
  • für Innenräume konzipiert
  • Gesamthöhe ca.2 Meter, Gesamtlänge ca. 6 Meter, Tiefe ca. 0,8 Meter
  • Aufstellung flexibel, d.h. Anordnung rechtwinklig oder kreisförmig möglich; bei Aufstellung im Kreis: Durchmesser 3 Meter
  • Die Ausleihgebühren betragen pro Woche 25 Euro plus Transportkosten.

Bildungsmaterialmappe „weiß – schwarz“

Die Mappe enthält Bildungsmaterialien zum Thema Rollenverteilungen in der Entwicklungszusammenarbeit. In fünf interaktiven Methoden wird sich dem Thema auch spielerisch angenähert. Wir empfehlen die Methoden für Menschen ab 12 Jahren.

Downloads:

  • Methodenbeschreibungen als PDF
  • Übersicht, zu welchem Thema des Lehrplan verschiedenster Fächer die Bildungsmethoden der Materialmappe verwendet werden könnten

Habt ihr Interesse am Erwerb unserer Mappe, die 10,- Euro kostet? Dann wendet euch bitte an Janine Krenz