Nachhaltiger Textileinkauf: Bundesregierung verfehlt ihr eigenes Ziel

Nachhaltiger Textileinkauf: Bundesregierung verfehlt ihr eigenes Ziel

Ein Bündnis aus zwölf Nichtregierungsorganisationen kritisiert, dass die Bundesregierung keine verbindlichen Schritte geht, um die Textilbeschaffung der Bundesverwaltung fair und nachhaltig zu gestalten. Denn im jüngst veröffentlichten „Leitfaden der Bundesregierung für eine nachhaltige Textilbeschaffung in der Bundesverwaltung“ fehlt der angekündigte Stufenplan. Die Bundesministerien verfehlten klar ihr eigenes Ziel, bis 2020 die Hälfte der Textilien nach sozialen und ökologischen Kriterien zu beschaffen.

Die Bundesregierung hat sich 2015 in ihrem Maßnahmenprogramm Nachhaltigkeit das Ziel gesetzt, bis 2020 die Hälfte der von Bundesbehörden benötigten Textilien nach sozialen und ökologischen Kriterien zu beschaffen. Bei der praktischen Umsetzung sollten ein Leitfaden sowie ein Stufenplan helfen. Nun hat die Bundesregierung den „Leitfaden für eine nachhaltige Textilbeschaffung der Bundesverwaltung“ veröffentlicht. Dieser gibt Handlungsanleitungen für eine sozial verantwortliche und ökologische Beschaffung von Arbeitsbekleidung, Wäsche und Bettwaren.

Zur ganzen Pressemitteilung vom 05.02.2021

 

Der Leitfaden der Bundesregierung ist hier abrufbar:
https://www.bmz.de/de/presse/aktuelleMeldungen/2021/januar/210105_pm_01_Leitfadenveroeffentlicht-Bundesregierung-staerkt-nachhaltige-Textilbeschaffung/index.html

Eine umfangreiche Auflistung der Praxisbeispiel ist im Kompass Nachhaltigkeit abrufbar:
https://www.kompass-nachhaltigkeit.de/praxisbeispiele